Hamburg – Miniatur Wunderland

Mann! 2720 Bilder – an einem Tag! Manchmal glaube ich doch, dass ich nicht mehr alle Nadeln an der Tanne habe. Man stelle sich das mal früher vor mit den normalen Kleinbildfilmen zu 36 Bildern… Das wären jetzt 76 Filme gewesen…

Also, ich hab es mir noch mal richtig gegeben. Nachdem ich mal wieder wegen Inkompatibilitäten zur Kochkunst des philippinischen Kochs die halbe Nacht in verschiedenen Positionen auf dem Klo verbracht habe, bin ich heute um 10:00 noch ein letztes Mal auf die Brücke gewankt. Dort habe ich dem kapitän seinen LTE-Router wieder zum laufen gebracht. Dafür hat er mir einen letzten Kaffee gekocht und ich bin dann von Bord gegangen – sehr unwillig!

Damit der Abschied nicht allzu furchtbar ist, bin ich erst mal ins Miniatur Wunderland gegangen – mal sehen, was sich da in den letzten vier Jahren geändert hat.

Dort habe ich an so einer Spezialführung Hinter den Kulissen teilgenommen. Dies muß man recht wörtlich nehmen, denn man quetscht sich da wirklich auf wenigen Centimetern zwischen Anlage und Rückwand durch die Wartungsgänge… Tja, und wie soll es auch anders sein? Ich bin dann irgendwann doch stecken geblieben ziwschen Anlagenrückseite und einem Pfeiler der Speicherhalle. Toll! Wirklich! Bei den Versuchen weiter zu kommen, haben mir geschätzt 100 und gefühlt mehrere tausend Leute interessiert und sehr belustigt zugeschaut. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung… Ich muss also noch weiter abnehmen…

Der neue Flughafen von Knuffingen ist schon der Knaller! Und den haben die in gerade mal 4 Jahren oder sowas fertigtellt! Da könnte sich Herr Wowereit ja mal ein Scheibchen abschneiden, gelle?

Aber die Elbphilharmonie haben sie ja auch schon fertig…

Und neben al den wirklich entzückenden Dingen, die Ihr hier angucken könnt, fand ich den hier nun besonders schnuckelig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.